Detlev Pilger unser Bundestagsabgeordneter Foto:Lothar Scheele Topartikel Veranstaltungen Bundestagsabgeordneter im Gespräch

Auf vielfachen Wunsch der Sozialdemokraten vom Rhein-Lahn-Eck hatte die SPD Lahnstein den Bundestagsabgeordneten Detlev Pilger für ein Bürgergespräch eingeladen. Der öffentlich gemachten Einladung ins Gemeindehaus St. Barbara waren dann auch eine große Anzahl von Bürgerinnen und Bürgern gefolgt. Die von der Lahnsteiner SPD Vorsitzenden Gabi Laschet-Einig moderierte Veranstaltung hatte sich ein zeitliches Limit von 60 Minuten gesetzt.

Pilger, der im September zum zweiten Mal im Wahlkreis  in den Bundestag gewählt wurde, berichtet den interessierten Teilnehmern von seiner Arbeit in Berlin und seinen vielfältigen Aktivitäten hier im Wahlkreis. Er sucht das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern, kann er so doch die Interessen, Sorgen und Nöte der Menschen am besten erfahren.

Veröffentlicht am 17.05.2018

 

Einladung der SPD Dachsenhausen und der SPD Rhein-Lahn-Kreis Veranstaltungen SPD Rhein-Lahn lädt ein

Veröffentlicht am 09.05.2018

 

Veranstaltungen Bürger sind eingeladen mit Pilger MdB zu sprechen

SPD lädt Bürger ein

Lahnstein. Die SPD Lahnstein veranstaltet am Montag, 7. Mai, um 19 Uhr im Gemeindehaus St. Barbara in der Johann-Baptist-Ludwig-Straße ein Bürgergespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Detlev Pilger. Im neuen Bundestag ist Pilger sportpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. Er informiert über sein Arbeitsleben in Berlin und spricht darüber, welche Auswirkungen sein Wirken auf die Region hat. In Sachen Bahnlärm habe sich eine Parlamentariergruppe um Pilger konstituiert. Die Lahnsteiner SPD-Vorsitzende Gabi Laschet-Einig moderiert.

Veröffentlicht am 04.05.2018

 

BPT 2018 Wiesbaden Foto:Lothar Scheele Aktuell SPD LAHNSTEIN gratuliert

Mit einer Frau an der Spitze hat der SPD Ortsverein Lahnstein mit Gabi-Laschet-Einig seit mehr als 25 Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht und politische Erfolge erzielt. In der jüngeren Geschichte der Bundes SPD war es Heide Wieczorek-Zeul, die zusammen mit Gerhard Schröder und dem Lahnsteiner Rudolf Scharping in einer Mitgliederentscheidung um den Vorsitz kämpfte. Nunmehr hat der SPD Parteitag Andrea Nahles am 22. April 2018 zur Parteivorsitzenden gewählt. Die 600 Delegierten hatten zwischen Simone Lange und Andrea Nahles zu entscheiden, nicht einfach für viele im Saal des Congress-Centrum in Wiesbaden.

Andrea Nahles konnte sich aber dann doch deutlich mit mehr als 66 Prozent der Delegiertenstimmen durchsetzen. Bei einer Gegenkandidatin doch ein sehr gutes Ergebnis.

Wir gratulieren Andrea Nahles und wünschen viel Erfolg. Mit  dieser Wahl steht erstmalig eine Frau an der Spitze der 155 Jahre andauernden Parteigeschichte.

Veröffentlicht am 22.04.2018

 

Vorstand und Beisitzer Foto:Lothar Scheele Ortsverein Neuwahl 2018

Ich freue mich, dass ihr so zahlreich unserer Einladung zur Jahreshauptversammlung gefolgt seid“, mit diesen Worten eröffnete Gabi Laschet-Einig die Veranstaltung der Lahnsteiner SPD.

Entsprechend der schriftlich an alle Mitglieder versandten Tagesordnung stand die Übergabe der Mitgliedsbücher an Neumitglieder an prominenter Stelle. Der Vorstand ist erfreut darüber, dass der Ortsverein wächst und auch insbesondere bei den Jusos eine ganze Reihe junger Menschen den Weg zur Sozialdemokratie gefunden haben. Alle sind herzlich eingeladen, sich aktiv in die politische Arbeit einzubringen und Aufgaben im Ortsverein zu übernehmen.

In Gedenken an im Berichtszeitraum verstorbener Mitglieder wurde an deren persönliche Leistungen für den Ortsverein Lahnstein erinnert.

Der Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden hob die erfolgreich durchgeführten traditionellen Neujahrsempfänge hervor, verwies auf die zahlreichen BürgerInfos, Veranstaltungen und Aktivitäten. Besonders die einstimmige Entscheidung im Stadtrat, unser Mitglied Will Klein zum Ehrenbürger unserer Stadt zu ernennen. Erwähnung fand auch die in diesem Jahr besonders erfolgreiche Osteraktion, die politischen Forderungen zum Stadtumbau und aktuell die Sicherung der Zuwegung zum Bahnhof Friedrichsegen. Die Liste der Zukunftsaufgaben ist lang und einige Themen stehen schon sehr lange im Focus. Stichworte: Weiterentwicklung der Stadtteile, sinnvolle Nutzung der Fläche Marktplatz, Altes Rathaus, Entlastungsstraße light und Konzept zur Buga 2031. Aber auch Verkehrsprobleme, fehlende Kindergartenplätze und Kapazitäten im schulischen Bereich sind Themen, die auf der Agenda der SPD Lahnstein stehen.

Für den 2019 bevorstehenden Kommunalwahlkampf stehen ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung. Der Vorstand hat in den letzten Jahren bei den Ausgaben für Veranstaltungen, Informations- und Werbeaktivitäten sparsam gehandelt und die Mitgliedsbeiträge sinnvoll verwendet. Die Kassenprüfer bescheinigten Richard von Eyß eine den Vorschriften entsprechende Kassenführung. Die Mitgliederversammlung erteilte auf der Grundlage der Berichte dem Vorstand die Entlastung.

Für die Neuwahl des geschäftsführenden Vorstandes folgten die anwesenden Mitglieder den vorgelegten Vorschlägen. Zur Vorsitzenden wurde Gabi Laschet-Einig gewählt, Richard von Eyß zum stellvertretenden Vorsitzenden und Sieglinde Bornschier zur Geschäftsführerin. Neu im Vorstand und künftig zuständig für die Vereinskasse ist Stephanie Oppenhäuser als Schatzmeisterin gewählt.

Der Ortsverein Lahnstein kann sich glücklich schätzen, auf viele Aktive zugreifen zu können. Aus diesem Grund wurde beschlossen, die Zahl der Beisitzer auf 20 zu erhöhen. Bei dieser Wahl wurden auch Vertreter der Jusos als Beisitzer bestätigt.

Veröffentlicht am 14.04.2018

 

SPD Vorstand fordert Sichere Zuwege Foto:Lothar Scheele Kommunales Sichere Wege gefordert

 

Der Bahnhof in Friedrichssegen ist nun barrierefrei gestaltet. Doch die Zuwegung zum Bahnhof steckt voller Gefahren und Hindernisse. Die Zuwegung über die Miellenerstraße ist sehr steil und mühsam und der Weg über die Ahler Hof Straße birgt viele Gefahren aufgrund des sehr hohen LKW-Aufkommens und dem fehlenden Gehweg. Insbesondere für die Schulkinder lauern hier viele Gefahren.

Die SPD Lahnstein fordert die Verwaltung auf, hier befriedigende Lösungen zu schaffen. Sicherlich ist die Gemengelage schwierig, da das Recycling Unternehmen nicht auf Lahnsteiner Gebiet liegt, aber der enorme Schwerlastverkehr, der dieses Unternehmen andient ausschließlich über Lahnsteiner Straßen führt. Die SPD Fraktion beantragt einen Termin vor Ort, um gemeinsam mit den Beteiligten nach einer Lösung zu suchen, um dieses Problem zu entschärfen? 

Veröffentlicht am 04.04.2018

 

Aktive SPD Foto:Lothar Scheele Ortsverein Tradition zu Ostern

Ostern wird in unserer Gesellschaft, ja auch in unserer Stadt, sehr unterschiedlich gefeiert. Manche Tradition hat wenig mit dem christlichen Ostern zu tun. Jedenfalls geht Osterei und der Osterhase auf eine Erfindung der Süßwarenindustrie und dem Handel zurück und verschafft dort gute Umsätze. Vielerorts gibt es traditionell das Osterfeuer, ein Brauch, der eher etwas mit dem Austreiben von bösen Geistern zu tun hat. In Bayern ist das Eierwerfen und in Brandenburg das Osterreiten von traditioneller Bedeutung.

Die SPD und die Friedensorganisationen erinnern mit dem Ostermarsch an Frieden und Friedensbemühung in der Welt.

Die Lahnsteiner Sozialdemokraten bewahren auch eine lange Tradition und verteilen am Samstag vor Ostern in der Stadt Ostereier an die Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt. Eine willkommene Gelegenheit mit den Menschen in Kontakt zu kommen.

Ein paar Tage vor dem Fest treffen sich Mitglieder der SPD Lahnstein und färben hunderte Hühnereier, die sie vom Biobauern einkaufen, in der Traditionsfarbe der SPD „Rot“. Ein Gruß der SPD wird anschließend auf das gekochte und eingefärbte Ei aufgebracht.

So ausgerüstet starten die aktiven Mitglieder dann am Ostersamstag um an drei Informationsständen mit der Verteilung der Ostereier zu starten.

In diesem Jahr wurden Plätze in der Burgstraße, auf dem Kirchplatz und in Friedrichssegen ausgewählt, um die speziellen Ostergrüße der Lahnsteiner SPD an vorbeikommende MitbürgerInnen verteilen zu können.

„Bringt Sonne in Ihr Leben“, stand auf den Samentüten, die diesmal zusätzlich verteilten wurden. Wird der Inhalt ausgesät, können uns im Herbst dann rote Sonnenblumen an unsere schöne Begegnung zu Ostern an unseren Informationsständen erinnern.

Wir finden eine schöne und bewährte Tradition, die auch zeigt, dass wir nicht nur zu Wahlkampfterminen mit Informationsständen in der Stadt anzutreffen sind.

Andere Länder andere Sitten

Auf den Philippinen gehört Osterhase und Osterei auch zur dortigen Tradition. Etwas merkwürdiges aber auch: das Ohrenziehen. Hierbei fassen die Eltern ihre Kleinkinder an den Ohren und ziehen sie daran, der Aberglaube vermittelt, das Kinder dadurch schneller wachsen. Versuchen Sie es hier mal mit Gras, das wächst auch nicht schneller wenn man daran zieht! Bei Kindern bitte NIE!

Frohe Ostern 2018 SPD Lahnstein

Veröffentlicht am 31.03.2018

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 359202 -