Bundestagsabgeordneter im Gespräch

Veranstaltungen

 

Detlev Pilger unser Bundestagsabgeordneter Foto:Lothar Scheele

Auf vielfachen Wunsch der Sozialdemokraten vom Rhein-Lahn-Eck hatte die SPD Lahnstein den Bundestagsabgeordneten Detlev Pilger für ein Bürgergespräch eingeladen. Der öffentlich gemachten Einladung ins Gemeindehaus St. Barbara waren dann auch eine große Anzahl von Bürgerinnen und Bürgern gefolgt. Die von der Lahnsteiner SPD Vorsitzenden Gabi Laschet-Einig moderierte Veranstaltung hatte sich ein zeitliches Limit von 60 Minuten gesetzt.

Pilger, der im September zum zweiten Mal im Wahlkreis  in den Bundestag gewählt wurde, berichtet den interessierten Teilnehmern von seiner Arbeit in Berlin und seinen vielfältigen Aktivitäten hier im Wahlkreis. Er sucht das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern, kann er so doch die Interessen, Sorgen und Nöte der Menschen am besten erfahren.

Dem engagierten SPD Politiker wurden in Berlin in dieser Legislaturperiode weitere wichtige Aufgaben übertragen und sein Mitarbeiterstab den gewachsenen Aufgaben entsprechend aufgestockt.

Die Förderung und Finanzierung effektiver und nachhaltiger Rahmenbedingungen für den Spitzensport – natürlich auch im Bereich des Sports für Menschen mit Behinderungen – ist z.B. Teil der Kernarbeit, für die Pilger jetzt als Sprecher des Sportausschusses des Deutschen Bundestages tätig ist.

Die Interessen der Menschen hier in der Region sind mit Detlev Pilger gut vertreten.

So ist er Mitbegründer einer parteiübergreifenden Parlamentariergruppe gegen Bahnlärm und fordert hier konkrete Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung hier im Mittelrheintal.

Pilger hat hier ein Eckpunktepapier entwickelt, das so übernommen wurde.

Bildung, Ausbildung und die Möglichkeiten Fördertöpfe der von der Bundesregierung künftig bereitgestellten Finanzmittel auszuschöpfen, um kommunale Projekte in Schulen und Kindergärten voranzubringen, ließen die anwesenden aktiven Kommunalpolitiker besonders zu interessieren.

Pilger unterrichtete über die vom Bundesarbeitsminister Heil (SPD) eingerichtete Rentenkommission, die unter dem Titel „Verlässlicher Generationenvertrag“ arbeitet.

Ziel ist, das Rentenniveau und Beiträge mit einer "sogenannten doppelten Haltelinie zu halten. Der Regionalvorsitzende der AfA, Reiner Göbel, bemängelte, dass kein Vertreter der betrieblichen Altersversorgung der Kommission angehört. Pilger versprach mit dem Bundesarbeitsminister hierüber zu sprechen.

Bezahlbarer Wohnraum sei außerdem eine der Großbaustellen in den nächsten vier Jahren. Es müssen Anreize geschaffen werden, um gerade junge Menschen zu bewegen, sich aus den Ballungsgebieten zurückzuziehen.

Es war schon erstaunlich, welch eine Vielzahl von Themen innerhalb der 60 Minuten zur Sprache kam. Mit großem Applaus dankten die Bürgerinnen und Bürger ihrem Bundestagsabgeordneten für die brandaktuellen Informationen aus erster Hand und erhofften, dass die Lahnsteiner SPD weiterhin das Format „60 Minuten SPD“ mit interessanten Gästen fortführen wird.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 406259 -

Aktuelle Nachrichten

24.03.2019 18:57 Kommt zusammen für ein starkes Europa!
Mit einer klar proeuropäischen Haltung will die SPD der europäischen Idee neuen Schub geben. Auf ihrem Parteikonvent für die Europawahl beschloss sie einstimmig ein fortschrittliches Programm, das auf Zusammenhalt statt Spaltung setzt. „Lasst uns jetzt gemeinsam ein solidarisches Haus Europa für alle bauen“, rief die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Katarina Barley den Delegierten zu. MEHR

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

10.03.2019 20:19 Christian Lindner klimapolitisch in Steinzeit zurück gefallen
FDP-Chef Christian Linder habe nicht verstanden, dass die Wirtschaft beim Klimaschutz Planungssicherheit braucht, kritisiert SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. Die Klimaproteste seien richtig und notwendig. Keine zwei Jahre ist es her, dass Christian Lindner noch „neu denken wollte“ und proklamierte, nicht Aktenkoffer, sondern Schulranzen würden die Welt verändern. Heute ist er offenbar wieder in die Steinzeit zurück gefallen. 

08.03.2019 20:23 „STERNSTUNDE“ – MÄRZ-NEWSLETTER DER EUROPA-SPD
#Aufschrei oder #MeToo zeigen nur die Spitze des Eisbergs Am Weltfrauentag wird von Kritikern bezweifelt, dass ein solcher Tag nach wie vor nötig ist. Dabei sind Frauen täglich mit fehlender Gleichstellung konfrontiert: Debatten wie #Aufschrei oder #MeToo haben in der Vergangenheit das Ausmaß von Belästigung und Diskriminierung deutlich gemacht, dem Frauen in unserer Gesellschaft nach

07.03.2019 20:57 Resolution der SPD zum Internationalen Frauentag: Kommt zusammen! Für ein Europa der Frauen. Zeit für Fifty-Fifty.
Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März 2019 hat der SPD-Parteivorstand folgende Resolution verabschiedet: War es das schon?! 100 Jahre Frauenwahlrecht, 100 Jahre Kampf um eine geschlechtergerechte Gesellschaft und jetzt?! Jetzt stehen wir vor einer Europawahl, in der es um die Grundwerte der Europäischen Union geht: Es geht darum, unsere freiheitliche Demokratie zu erhalten, es

07.03.2019 20:56 Jede Politik muss auch Frauenpolitik sein
Frauen werden in vielen Ländern noch immer unterdrückt. In Deutschland sind Frauen in vielen Bereichen noch immer unterrepräsentiert oder unterbezahlt. Zum Internationalen Frauentag fordert die SPD-Bundestagsfraktion eine noch konsequentere Politik für Frauen und gleiche Rechte – weltweit. „100 Jahre nach der Einführung des Wahlrechts für Frauen gibt es noch immer Benachteiligungen und Diskriminierungen. In den

Ein Service von websozis.info