Sommerfest 2017 SPD Lahnstein

Ortsverein

Gruppenbild Teilnehmer Boccia-Turnier Foto:Lothar Scheele

Wahlkampferöffnung und Boccia beim Sommerfest der SPD

Die Genossinnen und Genossen am Rhein-Lahn-Eck waren begeistert vom Sommerfest der Lahnsteiner SPD. Besonders erfreut waren die Mitglieder, dass unser Bundestagsabgeordneter, Detlev Pilger, den Bundestagswahlkampf jetzt auch in Lahnstein eröffnete. Pilger warb für die Bundespolitik der SPD und fand lobende Worte für die aktiven Lahnsteiner Mitglieder. Das extra zum Sommerfest vom Boccia-Club Lahnstein ausgerichtetes Boccia-Turnier erfreute Jung und Alt.

Auf Einladung der Vorsitzenden der Lahnsteiner SPD, Gabi Laschet-Einig, fanden sich viele Mitglieder der SPD, Freunde und Gönner auf dem Boccia-Gelände ein. Unter freiem Himmel und bei bestem Wetter fühlten sich alle sehr wohl und diskutierten über aktuelle politische Themen. Sehr sicher war man sich, dass sich die demoskopischen Umfragen im September weiter zugunsten der SPD wenden werden. Detlev Pilger unterstrich mit einem Rückblick auf die Wahlen in England, wie schnell sich Mehrheitsverhältnisse in der heutigen schnelllebigen Zeit ändern. Wichtig ist, herauszustellen, welche Ziele die SPD verfolgt, was bereits erreicht wurde und was für mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft noch zu tun ist.

Derweilen ein ausgewachsenes Spanferkel am Grill für das leibliche Wohl der Teilnehmer vorbereitet wurde, hatten die Genossinnen und Genossen Gelegenheit, die Regeln und Feinheiten das Boccia-Spiels zu erkunden. In einem zwischen Damen und Herren ausgelosten Turniermodus wurden die besten Bocciaspierinnen und Bocciaspieler ermittelt. Es ging heiß her auf den bestens präparierten Sandbahnen und manch ein Spieler setzte als guter Kegler die Hoffnung auf einen Sieg. Doch Boccia ist nicht Kegeln, gerade Anfänger brauchen neben Talent auch Glück mit den 1 kg schweren Kugeln exakt zu werfen. Die Damen-und Herrenmannschaft ermittelte im KO-System jeweils Ihre Sieger/innen.

Unsere Vorsitzende, Gabi Laschet-Einig, verteidigte in diesem Turnier einen sicheren Platz im Mittelfeld. Das Endspiel bei den Damen wurde zwischen Sieglinde Bornschier und Stefanie Oppenhäuser ausgetragen, die sich knapp den Titel in diesem Jahr sicherte. Es war erstaunlich mit welch sicheren Würfen beide die Bocciakugeln an den „Ballino“ warfen. Bis zum 5:5 war das Match ausgeglichen. Dann zog aber Stefanie Oppenhäuser davon und wurde mit einem 8:5 Siegerin in der Damenkonkurrenz. Sieglinde Bornschier wurde Zweite, Madeleine Sterzyk Dritte und den vierten Platz belegte Karin Jankowski.

Bei den Herren kämpfte sich Peter Sterzyk mit Karl-Heinz Kuhn ins Endspiel. Sterzyk hatte zuvor gegen Walter Ludwig gewonnen. Kuhn hatte  starke Mitspieler wie Werner Lui, Harald Einig und Kalle Brügger aus dem Rennen geworfen. Im Endspiel zeigte Karl-Heinz Kuhn seine ganze Klasse und placierte fast alle Kugeln nahe an den „Ballino“. Er besiegte Peter Sterzyk souverän mit 8:4. Den dritten Platz belegte Walter Ludwig, Vierter wurde Harald Einig.

Bei der Siegerehrung überreichte Richard von Eyß jetzt in der Funktion als 1. Vorsitzende des Boccia-Clubs die extra angefertigten Siegerpokale für das vom SPD Vorstand hervorragend organisierte Sommerfest. Alle Beteiligten waren sich einig, dass man im nächsten Jahr ein Fest in dieser Ausgestaltung unbedingt wiederholen sollte.

 
 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 325694 -