Rheinquartier Spatenstich

Kommunales

Endlich ist es so weit. Ein Jahr, neun Monate und vier Tage nach der Grundsatzentscheidung des Lahnsteiner Stadtrates unter aktiver Beteiligung der Lahnsteiner SPD geht es jetzt los mit der inneren Erschließung des Rheinquartiers. Der Investor und Ideengeber Dr. Thorsten Neumann und sein Co-Geschäftsführer Andreas Mangold begrüßten die Gäste aus Politik und Wirtschaft und gaben mit einem traditionellen Spatenstich den Startschuss für die Straßen und Tiefbaumaßnahmen. Bereits im Frühling 2017 sollen die Arbeiten soweit fortgeschritten sein, dass die ersten Eigentümer die Grundsteine für Ihre Häuser legen können. Nach dem Spatenstich gab es einen kleinen Empfang für die Gäste im Verkaufsbüro im Martinsschloss bei dem der Investor die gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung und dem Stadtrat lobte. „So schnell wie dieses Projekt Rheinquartier umgesetzt werden konnte, könnten sich andere Kommunen eine Scheibe abschneiden. Hier hat die kommunale Selbstverwaltung hervorragend gearbeitet“ betonte Neumann. Die beiden stellvertretenden SPD Fraktionsvorsitzenden im Lahnsteiner Stadtrat Sieglinde Bornschier und Richard von Eyß, sowie Stadtrat Werner Lui gratulierten den beiden Geschäftsführern Neumann und Mangold zu Ihrem Erfolg und der nachhaltigen Ausdauer bei der Planung und der Beseitigung vieler Unabwägbarkeiten. Sie dankten dem Investor für die vielen kreativen Gespräche, die der SPD Vorstand bis zur Grundsatzentscheidung mit ihm führen konnten. Sie gaben der Hoffnung Ausdruck, dass auch innerhalb des anstehenden Stadtumbauprogramms auch die äußere Erschließung des Rheinquartiers zügig voran gehen kann.

 
 

WebsoziCMS 3.5.1.9 - 308541 -

Klick zu Martin Schulz