Pilger erneut zum Kandidaten zur Bundestagswahl 2017 gewählt

Bundespolitik

W. Ludwig, R. Göbel, K. Lambrich, Detlev Pilger, Gabi Laschet-Einig,A. Böning Foto:copyright Lothar Scheele

"Meine Devise: Zuhören und die Sorgen der Menschen ernst nehmen. Nur so kann gute Arbeit als Bundestagsabgeordneter gelingen", so Detlev Pilger heute auf der SPD Wahlkreiskonferenz in Koblenz-Horchheim.

Nach einem Rechenschaftsbericht votierten dann auch 88 der 89 Delegierten für Detlev Pilger im Wahlkreis 199, zu dem auch Lahnstein gehört, und sprachen ihm das Vertrauen aus, im September 2017 erneut als Bundestagsabgeordneter die Interessen der Menschen in unserer Region zu vertreten.

Die Delegierten des SPD Orstvereins Lahnstein nutzten die Gelegenheit, mit Detlev Pilger über die Lahnsteiner Themen zu sprechen.

So hatte der SPD Ortsverein Pilger in der vergangenen Zeit mehrfach zu Terminen ,die uns hier beschäftigen, vor Ort begrüßen können. Da geht es z.B. um den Erhalt der Lahn als schiffbare Bundeswasserstraße. Bei einer Herabstufung durch das von der CSU geführte Bundesverkehsministerium würde es um viel Geld für den Unterhalt der Lahn und Arbeitsplätze gehen. Auch das Thema Reduzierung des Bahnlärms auf der Rheinstrecke; Pilger hat hier im Bundestag eine Arbeitsgruppe parteiübergreifend mitbegründet und kämpft zusammen mit den politisch sehr aktiven Bürgerintiativen u.a. auch für eine Alternativtrasse für den Güterverkehr.

Unterstützung fanden wir auch bei unserer Forderung einer Lahnquerung für Radfahrer und Fußgänger an der Lahnmündung.

Hinweis: Für die Bundestagswahl 2017 (BTW) wurden die Wahlkreise in Deutschland neu geordnet und neu durchnummeriert. Der Wahlkreis für Detlev Pilger für die BTW 2017 trägt dann die Wahlkreisnummer 199 statt bisher 200.

 

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 317742 -

Danke