Freibad Lahnstein

Kommunales

Richard von Eyß und Hermann Oppenhäuser

Freibadsanierung des Kleinkinderbreichs und der Badewassertechnik

Der Werksausschuss der Stadt Lahnstein besichtigte die Bauarbeiten im Freibad Lahnstein. Unter der aktiven Mitwirkung der SPD Fraktion wurde im letzten September beschlossen, dass der Kleinkinderbereich komplett neu gestaltet und moderne Technik installiert wird. Ein nagelneuer Wasserspraypark mit Kinderbecken erwartet die Jüngsten in der anstehenden Saison. Ein Sonnensegel soll für die nötige Beschattung sorgen, damit Kinder und Eltern sich auch bei großer Sonneneinstrahlung wohlfühlen können. Für das Nichtschwimmerbecken wird die 50 Jahre alte Badetechnik komplett ausgewechselt. Damit wird für eine noch bessere Wasserqualität gesorgt und das Wasser kann durch eine neue Solarabsorberanlage erwärmt werden. Dies macht den Großteil der Gesamtinvestition mit € 330.000,00 aus. Das Auftragsvolumen beläuft sich bei insgesamt auf € 505.000,--. Bei der entscheidenden Werksausschusssitzung im Herbst des vergangenen Jahres hatte die SPD Fraktion erreicht, dass aufgrund der vorgelegten Planungen und Kostenberechnungen das Auftragsvolumen auf eine halbe Million Euro gedeckelt werden konnte. Damit war der Grundstein gelegt, die Attraktivität des Lahnsteiner Freibades mit eingeschränkten Kosten noch einmal deutlich zu erhöhen. Der stellvertretende SPD Fraktionsvorsitzende Richard von Eyß und SPD Werkausschussmitglied Hermann Oppenhäuser überzeugten sich bei der Ortsbesichtigung vom Baufortschritt und ließen sich von den Fachplanern der beauftragten Ingenieurbüros den Stand der Sanierungsmaßnahmen erläutern. Ende Mai soll zur Eröffnung des Freibades alles fertig sein.

 
 

WebsoziCMS 3.5.1.9 - 308544 -

Klick zu Martin Schulz